DAS KONZEPT

Nach dem Motto »Nichts ist kommunikativer für einen Kommunikationsdesigner als ein Forum, bei dem Streitkultur und Diskussion gelebt werden.« fördert das Freiburger Designforum in der gemütlichen Atmosphäre Freiburgs den Meinungsaustausch zwischen Designern und Vertretern angrenzender Fachgebiete.

Das Konzept des DESIGNFORUM FREIBURG besteht aus vier wesentlichen Eckpunkten:

1. Die Referenten:
Verschiedene Persönlichkeiten aus dem gestalterischen Bereich und angrenzender Fachgebiete geben mit Ihren Vorträgen zum Thema dem Designforum ein Gesicht. (Hier finden Sie eine Übersicht der Referenten vergangener Veranstaltungen). 

2. Der Standort Freiburg:
Die Unterstützung und Einbindung der Stadt Freiburg und der Region, sowohl bei Vorträgen als auch bei den Teilnehmern, machen den Standort Freiburg für ein Designforum einzigartig. 

3. »Non-profit«:
Die Veranstaltung ist nicht gewinnorientiert. Die Eintrittspreise decken lediglich die Kosten. Der Kassenbestand aus der vorherigen fließt in die Finanzierung der folgenden Veranstaltung ein. 

4. Das Ambiente:
Das Designforum bietet durch eine begrenzte Teilnehmerzahl (300/Tag) und die gemütliche Atmosphäre den gewünschten Rahmen für einen effektiven Meinungsaustausch. Es finden keine reinen Frontalvorträge statt, sondern eine Interaktion zwischen dem Publikum und dem Referent.

DIE HISTORIE

Swetlana Wolpert (geb. Schwarzkopf) und Bernhard Pompeÿ, beide Grafik-Designer haben, im Rahmen ihrer Abschlussarbeit an der Freien Hochschule für Grafik-Design und Bildende Kunst e.V. im März 2004 das DESIGNFORUM FREIBURG ins Leben gerufen.

Die Abschlussarbeit »DESIGNFORUM FREIBURG« bekam eine besondere Anerkennung im Rahmen des Lucky Strike Junior Designer Award 2004.

Von 2005 bis 2009 war DESIGNFORUM FREIBURG ein gemeinnütziger eingetragener Verein.

2007 findet das DESIGNFORUM zum 4. Mal statt.

2007 sind Sonja Schäfer und Uli Weidner von know idea aus Freiburg im Team für Konzeption und Organisation des DESIGNFORUM FREIBURG 2007.

2009 fand das 5. DESIGNFORUM FREIBURG zum Thema »Branded Pop - Vermarktungsstrategien der Popmusik« statt, das von der Redaktion des ZWIEBELFISCH Magazins und dem E-Werk Freiburg organisiert wurde.




© 2004-2016 DESIGNFORUM FREIBURG - Swetlana Wolpert & Bernhard Pompey. Alle Rechte vorbehalten.